Udo Schindler | pneuma – sopranosaxsoli

Udo Schindler – Selmer Mark IV without overdubs.

Recording: February 2008, Udo Schindler. Mix & Master: Wolfgang Obrecht – RichArt-Studio. Photo by Lutz Weinmann

Tracklist: 1. pneuma #1 – 3:47 2. pneuma #2 – 4:05 3. pneuma #3 – 3:00 4. pneuma #4 – 3:43 5. pneuma #5 – 2:26 6. pneuma #6 – 2:42 7. pneuma #7 – 2:26 8. pneuma #8 – 5:47 9. pneuma #9 – 2:18 10. pneuma #10 – 1:10 11. pneuma #11 – 4:04 12. pneuma #12 – 3:20 13. pneuma #13 – 3:54 14. pneuma #14 – 2:38 15. pneuma # 15 – 1:48

Das Sopransaxofon ist das zickigste + wohl auch der widerspenstigste Glied der Saxofonfamilie, am schwersten spieltechnisch + intonatorisch zu kontrolliernde.

Darin liegt der Reiz + die Herausforderung des Instruments eine spezielle Klangpoesie zu entwickeln.. 4 jahrzehnten Klangforschung werden in PNEUMA andeutungsweise dokumentiert. Der Schwerpunkt der Studien sind Mikrotonalität, Mehrklänge, Verfremdungen die den Klang bis ins Geräuschhafte, ins nicht mehr instrumental zuordenbare transformieren, sozusagen eine Vitalisierung des Klangs transformieren. Die Klangerzeugung, die einen hohen Grad an Feinjustierung erfordert, in einem Zug ohne Overdubs eingespielt ist, ist das Ergebnis einer hochkonzentrierten Fokussierung. Bei der vorliegenden Aufnahme wird gänzlich auf Präparierungen verzichtet, gestaltet wurd eine klangfarbliche Mischung + Textur ohne artfremde Zutaten.

Die musikalische ‚Sozialisierung‘ am Sopransax war von den bekannten Avantgarde-Jazzheroen infiziert (Anthony Braxton, Evan Parker, Steve Lacy u.a.). Ein Schlüsselerlebnis war ein Konzert von Lacy mit Mal Waldron 1979 in Nürnberg, das den harmonischen Jazzhimmel in den Fundamenten erschütterte. In den 90er-jahren waren die intensiven Kontakte mit der Neuen Musik + speziell mit Protaginisten wie Lachenmann, Scelsi, Nono, den Spektralisten um Grisey u.a. eine weitere Inspirationsquelle. Das klangliche Ausloten konnte im Rahmen von Musikreihen wie musica viva + Festivals erprobt + durchgeprobt, die Wechselwirkungen mit anderen Instrumenten + Elektronik analysiert werden. All das + die weiters, wenn man neugierig + klangsensibilisiert ist, fließt in die eigene Arbeit ein.

Die letzen 15 Jahre sind geprägt den temperierten Klang + die bewährte Harmonielehre aus der dem Erwartungskorsett der konventionellen Vorstellungen zu emanzipieren + einen weiten Klangkosmos als ‚work in progress‘ zu erarbeiten, der in ersten Linie als Soloprojekt (Sopransax + Baßklarinette), im Duo + auch im Trio mit Holzbauer/Lillmeyer (rot) präsentiert wird. Der Weg dahin ist spannend, auch unkalkulierbar + voller Überraschungen.

Der Titel Pneuma (aus dem griechischen, bedeutet Hauch, ätherisches Feuer, Lebensgeist) gibt die konzentrierte Intention der Aufnahme stimmig wieder. 03.01.2010 Udo Schindler.


Download

This download comprises of one 58.28MB zip file with the complete track list in 192kbps MP3 format along with album art in JPG format.

MP3 version (58.28MB zip download)

€ 9.00
Quantity

Leave a Review